Krabi Railay Beach, 2. Tag

Mittwoch, 23.10.2013

Ja, was soll ich sagen ? Hier gibt es nicht viel zu unternehmen, der Strand ist winzig und es sind wenig Backpacker hier, dafuer aber um so mehr Familien.

Nen Felsen raufklettern geht nicht, da ich mir den Fuss leicht angeritzt habe und ich die Bergsteigerschuhe nicht anbekomme. Daher beschliesse ich morgen nach Koh Samui zu fahren. Ich muss langsam wieder Richtung Bangkok um am 30. Oktober meinen Flug nach Dehli zu erwischen.

Krabi Railay Beach

Dienstag, 22.10.2013

Heute verlasse ich Koh Phi Phi, habe irgendwie den Eindruck das es nicht mehr besser werden kann. Um 12 Uhr geht die Faehre nach Railay Beach in Krabi. Gott sei Dank betraegt die Transferzeit nur 1.5 Std. Da ich keinen Reisefuehrer habe und keinen Plan habe wo ich hin muss hefte ich mich an den Versen von 2 Israelis. Ich habe Glueck und finde ein richtig tolles Resort.

Railay ist so winzig das man es nur mit nem Longtailboot erreicht. Die letzen Meter muss man durch das Wasser waten. Es gibt hier zwei Straende die fast noch besser sind als in Koh Phi Phi. Die Felsen gehen richtig steil hoch, die bieten hier ueberall Kletterkurse an.

Eine schoene Insel.

Maya Bay auf Koh Phi Phi

Montag, 21.10.2013

Es geht um 10 Uhr los zur beruemhten Maya Bay. Ich freue mich sehr auf diesen Trip. Frueher ist man mit dem Longtailboot auf den Strand gefahren. Heute legen wir auf der Rueckseite der Insel an. Es es sehr felsig und es gibt hohe Wellen. Der Bootsfafhrer sagt> schwimmt einfach Richtung Insel, dort ist eine Strickleiter und Ihr seit da. Das wuerde in Europa einfach nicht gehen. Aber egal, hier ticken die Uhren ja anders. Dann der Schock der Strand ist so voll das man nicht mal ein Foto machen moechte. Der perfekte Strand und Millionen von Touristen. Abend geht es zurueck und dan schau gehe ich noch auf den Viewpoint.

Koh Phi Phi

Samstag, 19.10.2013

Endlich mal ne super Transportzeit, von Koh Lanta nach Koh Phi Phi nur 1 Std. Ich war ja schon mal vor 2.5 Jahren hier und da war es meine Lieblingsinsel. Aber was in der Zeit hier in der Zeit zum negativen geaendert hat ist schon unglaublich.

Frueher gab es hier noch riesige Straende und ein paar chillige Bars die aus Treibholz gebaut wurden. Das hat sich alles geaendert. Der Strand ist nur noch halb so gross, weil die Hotels direkt bis an den Strand reichen. Erstmal Schock verarbeiten.

Auch hat der Trubel hier zugenommen, jede Menge "Pauschalis" hier, na ja vons eine Extrem halt ins andere. Irgendwie habe ich es geschafft mich auf Koh Lanta so dermassen zu erkaelten, das mir selbst im 28 Grad warmen Wasser kalt wird und ich nach 2 Minuten raus muss.

Erkaetung und Sonnenbrand zur selben Zeit hatte ich auch noch nie.

 

Koh Lanta Affen

Freitag, 18.10.2013

Muss den Roller Vormittags abgeben. Auf der beigefuegten Karten sehe ich Rollerstrecken eingezeichnet, vorbei an Fischteichen, Mangrovenwaelder, etc.

Komme noch an einer Affenfarm vorbei, der Besitzer fragt ob ich seine Show sehen moechte.

Mal ehrlich Affen laufen hier frei rum, in Europa wuerde ja auch keine auf die Idee kommen Eintritt fuer eine Kanincheshow zu bezahlen, spaeter sehe ich sogar noch nen Waran.

 

Am Abend buche ich noch nen Ticket fuer Koh Phi Phi, die wahrscheinlich schoenste Insel in der Adamanensee. Koh Lanta ist nicht schlecht, aber irgendwie zu ruhig, zur Zeit eine Valium Insel.

Koh Lanta Vorsaison

Donnerstag, 17.10.2013

Endlich ein wenig Entspannung.

 

Hier ist noch Vorsaison, richtig los geht es erst Anfang November. Daher miete ich nen Roller und erkundige die Insel. Musste erstmal der Verleiherin verklickern das ich einen Roller moechte, aber auf GAR KEINEN Fall einen der Pink ist Überrascht  Hier gibt es noch Straende die komplett Menschenleer sind.

Koh Lanta

Mittwoch, 16.10.2013

Habe keinen Reisefueher dabei und weiss nicht genau an welchen Strandabschnitt ich hin soll, daher  folge ich 2 Oesterreichern, die haben natuerlich was gebucht.

Aber nach 10 Minuten war klar: hier bleibe ich nicht! nur Steine am Strand, also Tuk Tuk genommen und einen Strand weiter. Hat also auch Vorteile nie was vorher so buchen.

Hier gibt es das   was es in Indien nicht gibt:

Ruhe, Fleisch, Bier.

Transfer, einfach nur Transfer

Dienstag, 15.10.2013

Treffe gegen 14 Uh in Bangkok ein. Mein Ziel ist es so schnell wie moeglich auf die Insel Koh Lanta zu kommen, soll urspruenglich sein (wurde vor 20 Jahren erst ans Stromnetz angeschlossen) und hier war ich noch nicht. Und es ist eine super Platz um wieder Richtung Norden nach Bangkok zu kommen.

Um 18 Uhr geht mein Nachtbus. Nutze die Zeit um von Trekkingausruestung auf Badeurlaub umzustellen und gehe einkaufen. Auf einmal spricht mich einer der Schneider in der Verkaufsstrasse an und sagt ich kenne dich, du hast mal bei mir was gekauft. Der Typ hat recht, ich bin sehr erstaunt, ist ja 2.5 Jahre her.

Stadt Dehli

Montag, 14.10.2013

Ich treffe mich um 10 Uhr mit Julio, er ist genauso froh ein bekanntes Gesicht zu sehen, wie ich. Wir schauen uns diesmal einen richtigen Basar an. Der Hauptbasar ist unterteilt in viele kleine Spezialbasare z.B. fuer Gewuerze, Elektronik, Toepfe, etc. 

Die Haendler sitzen hier in so einer Art Garagen alle nebeneinadern, man fuehlt sich irgendwie an das Mittelalter erinnert, da die <Garagen> nur 2 qm gross sind.

Danach geht es so einer riesigen Moschee, sehr grosses Gebaeude, es ist das erste mal das ich ueberhaupt eine Moschee von Innen sehe. Die Christen bauen ja Kirchen mit Seitenschiffe, Altar, Sakristei, Taufbecken, schmuecken alles mit Blattgold, haengen Bilder auf, etc. Die Moslem beten einfach vor einer Mauer.

Danach ging es noch zum Roten Fort, das hatte aber heute geschlossen.

Abends ereichen wir noch Steliano per Mail und verabreden uns mit Ihm. Ist schon komisch wir haben uns vor 7 Tage getroffen, ein paar Tage zusammen verbracht, uns getrennt und alle fliegen am gleichen Zeitpunkt weiter. War ein toller Abschied heute.

Ich habe schon in Jaipur festegestellt, das es zwischen Indien und mir eine gewisse "Inkompatibilitaet" gibt und von dort aus einen Weiterflug nach Bangkok gebucht, gibt ja nich so viele Alternativen die sich von Dehli aus kostenguenstig und ohne Visa erreichen lassen.

Dehli

Sonntag, 13.10.2013

Und ab von Agra nach Dehli, ne relativ kurze Strecke. Das erste mal das man nicht sofort Slums sieht wenn man in die Stadt kommt. Hier scheint es einen erheblichen Teil der Inder besser zu gehen als anderswo. Ueberall wird gebaut, ne Menge Hochhaeuser.

 

Von der Busstation aus teile ich mir ein Tuk Tuk mit nem englisches Paaerchen, erst den 3fachen Preis, dann der normale. Zum Schluss kassiert er 30 Rupie Mehr ein, weil er angeblich nicht wechseln kann. Ich greife in seine Hemdtasche und hole mein Geld zurueck und gehe wechseln. Mittlerweile nervt es echt.

Das Rucksackreiseviertel liegt am Bahnhof, was super praktisch ist, aber es sieht auch dementsprechend aus. Dann schafft es heute doch noch nen Tuk Tuk Fahrer mich zu verarschen. Ganz unbekuemmert spricht mich jemand an, ist Einheimischer und schlaegt mir vor welchen Basar man besuchen kann. Gut denke ich, da faehrste mal hin. Der Einheimische spricht mit dem Tuk Tuk Fahrer, der Preis ist guenstig und ich werde vor einem Laden abgesetzt der Basar heist.

Okay ich weiss, haette man vielleicht drauf kommen koennen. Aber ganz ehrlich, haben die beiden sehr gut umgesetzt, Ihre Abzockmasche. Ich bin 50 Cent aermer und atme, wieder mal, tief durch.

Ich weiss das Julio in der Stadt sein muss, da sein Flug nach Madrid am 15. Geht. Auch Steliano ist am 15. in der Stadt, er fliegt weiter nach Kathmandu. Ich erreiche Julio schliesslich per Mail und verabrede mich fuer morgen mit Ihn.

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.